BERNHARD EBERLE – POLAR

Original-Linolschnitt von 8 Platten

Bildformat 37 x 40 cm, Papierformat 50 x 60 cm, Auflage 30 Exemplare, signiert und nummeriert.

Preis: EUR 280.00

zzgl. Versandkosten

Einzelnes

1965 in München geboren arbeitete Eberle nach einer fundierten Ausbildung zum Schriftsetzer mehrere Jahre in diesem Beruf. Danach war er für 3 Jahre Mitglied bei Teatr MOV. In den Stücken spielten von den Künstlern entwickelte Papierobjekte und Papier-Installationen eine zentrale Rolle.

Auf diesen Grundlagen entwickelte Bernhard Eberle seinen eigenen künstlerischen Stil und seine Vorliebe für die Originalgrafik und das Medium Papier.

Das bevorzugte künstlerische Druckverfahren ist der Hochdruck, insbesondere der Linoldruck, zum Teil kombiniert mit Collagen und Buchdruck. Ein zentrales Element in den Arbeiten ist die Schrift.

Die Druck-Grafiken sind sehr reduziert und grafisch angelegt; stark farbige Flächen verbinden sich kontrastreich mit linearen Figuren und typografischen Elementen. Oft stehen die Figuren freigestellt im Raum, im Kontrast zum unbedruckten Papier.

Die Elastizität und gleichzeitige Brüchigkeit des Materials Linol wird bewusst eingesetzt. Mehrfach übereinander gedruckte Flächen erhöhen die Plastizität der Motive. Um feine individuelle Strukturen zu erzeugen arbeitet Eberle bevorzugt ohne Druckmaschine; er fertigt Handabzüge in sehr kleinen Auflagen und betont so den Original-Charakter der Grafik.

In Farb- und Formensprache und Thematik erinnern die Grafiken an Siebdrucke des Pop-Art und sind eine Weiterentwicklung dessen. Fundstücke alter Schilder und Beschriftungen lassen im Betrachter Erinnerungen auftauchen und machen durch ihre Isoliertheit Platz für neue Geschichten. Das Thema ist der Aufbruch aus dem Alten in etwas Neues. Dies wird in Collagen, die mit Linoldruck kombiniert sind oft noch verstärkt.

Zu Bernhard Eberles Werk gehören auch Multiples und Papierobjekte. Sie entstehen aus Papier- und Kartonagenfundstücken, die durch Überdruckungen und Umformungen in einen neuen Kontext gestellt werden.

Bernhard Eberles Künstlerbücher sind zumeist Unikate. Es sind Kästen mit dreidimensionalen Objekten, die als “Bühne” für das Buch agieren. Texte sind von Bernhard Eberle selbst geschrieben und im Buchdruck von ihm gedruckt. Das Buch vereint so Bernhard Eberles gesamtes künstlerisches Schaffen.