KARL-GEORG HIRSCH

Karl-Georg Hirsch wurde 1938 in Breslau geboren. Von 1960 bis 1965 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Dort selbst ab 1976 Dozent und von 1989 bis 2003 Professor. Lebt und arbeitet in Leipzig.

Seine Bild-Handschrift wurde vor allem durch den Holzstich unverwechselbar: In dieser von nicht vielen beherrschten grafischen Technik wird in Hirnholz geschnitten, d.h. der Künstler nutzt kein Brett wie im Holzschnitt, sondern sozusagen eine Baumscheibe. Da kann man nicht mit der Maserung schneiden, das Hirnholz ist extrem hart, und es können mit dem Stichel nur kleinste Späne herausgestochen werden. Dafür sind aber auch dünnste Stege sehr stabil, brechen unter Druck nicht weg und es entstehen, so der Künstler so ein guter ist wie der Hirsch, filigranste Bildwerke.

Lesen Sie mehr …