TITA DO RęGO SILVA

1959 in Caxias-MA/Brasilien geboren, studierte die Künstlerin 1985 bis 1988 Grafik und Kunstpädagogik an der Universität Brasilia. Die kulturelle Vielfalt, in der sie aufwuchs, hat indianische Wurzeln, das portugiesisch–katholische Element der Eroberer und Missionare und die Mitgift der Afrikaner. Tita sagt: „Ocker ist meine Mutter, schwarz ist mein Vater, bunt bin ich.“ Um Europäische Kunst im Original sehen zu können, kam sie nach Hamburg, wo sie blieb und seit 1988 lebt eine eigene Druckwerkstatt betreibt.

detail detail detail detail detail

Tita do Ręgo Silva – Linolschnitte, Holzschnitte 1998 – 2011

Vorzugsausgabe

Ohne Titel, gerahmt

In 80 x 60 cm großem Roggenkamp-Rahmen

Sie liest ja!

Orig-Farbholzschnitt

Tita do Ręgo Silva - Ohne Titel

Holz/Materialdruck, Handmonotypie

detail detail

Tita do Ręgo Silva/Ludwig Heinrich Christoph Hölty – Apoll und Dafne

Mit 5 Orig.-Holzschnitten

Ein Fest im Himmel

mit 11 Orig.-Farbholzschnitten