Bruno Bruni

Bruno Bruni wurde 1935 in Gradara/Italien geboren. Nach der Schule begann er eine künstlerische Ausbildung am Instituto d’Arte in Pesaro und hatte schon früh Ausstellungen in Pesaro und Florenz. Von der Londoner Pop-Art inspiriert, ging er 1960 an die Staatliche Hochschule für bildende Künste in Hamburg und studierte zunächst bei Georg Gresko und nach dessen Tod bis 1965 bei Paul Wunderlich.

1967 erhielt er das Stipendium des Lichtwark-Preises der Freien und Hansestadt Hamburg und war 1968 Gründungsmitglied der CO-OP Künstlercooperative. In den 1970er-Jahren wurde er als Lithograf, Maler und Plastiker in Deutschland bekannt und 1977 mit dem Internationalen Senefelder Preis für Lithografie ausgezeichnet.

Heute lebt und arbeitet Bruno Bruni in Hannover.

detail detail detail detail

Bruno Bruni – Im rechten Licht

Orig.-Farblithografie 1978

Bruno Bruni – Sommer in Umbrien

Orig.-Farblithografie 1978

Bruno Bruni – Federigos Dorn

Orig.-Farblithografie 1978

Bruno Bruni – Stillleben mit Hut und Orchideen

Original-Lithografie